Lerntipps – Der Weg zum Erfolg!

Lerntipps – Der Weg zum Erfolg!

“Lernen ist das Spiel, das im Leben am meisten Spaß macht.“(Claudia Monnet)

Die Fähigkeit zum Lernen war für uns Menschen die Grundvoraussetzung die Erde zu überleben. Sie war und ist, nach wie vor der Motor unserer kulturellen, technischen und geistigen Weiterentwicklung.   

Lernen, Lernen, Lernen! Lernen ist unser Lebenselixier und die Nahrung unseres schöpferischen Geistes. Das Lernen gibt unserem Leben ein Ziel und eine Richtung. Es ist vielleicht an der Zeit zu erfahren wie wir richtig Lernen können. Welche Lerntipps können das Lernen einfacher machen? Mit der Frage haben sich natürlich Viele bereits auseinander gesetzt. Es gibt jede menge Methoden und Lerntipps, die uns effektives und richtiges Lernen erklären. In diesem Abschnitt gehen wir auf das “Zeitmanagement“ als ein besonders wichtiges Element ein.

Lerntipps: Zeitmanagement als Schlüssel zum Erfolg

Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.“  (Lucius Seneca)

Wer früh genug mit der Zeitplanung anfängt, kann entspannt lernen und ist beim Lernen erfolgreicher.  Aber was macht ein gutes Zeitmanagement aus? Grundsätzlich müssen wir beim Zeitmanagement  drei wesentliche Faktoren berücksichtigen:

– Ziele festlegen

– Prioritäten setzen

– Effektiv lernen

Ziele festlegen! Das hört sich im ersten Moment einfach an kann aber verdammt schwer sein. Denn viele von uns denken, dass wir unsere Ziele kennen. Tatsächlich aber haben wir nur eine grobe Vorstellung oder viel mehr Wünsche was wir erreichen wollen. Aber kein konkretes Ziel. Ein konkretes Ziel ist es z.B. wenn ich ganz klar sagen kann was ich bis wann und wie erreichen will!

Ein Beispiel wäre wenn ich sagen würde, dass ich die Mathe-Klausur im Wintersemester 2019 bestehen will. Ich sage natürlich in diesem Satz was ich bis wann machen will. Ich treffe aber keine Aussagen darüber wie ich mein Ziel erreichen will. Welche Maßnahmen sind geplant? Will ich die Klausur bestehen in dem ich an jeder Vorlesung und an jeder Übung (aktiv) teilnehme? Oder lerne ich mit meinen Kommilitonen zusammen und orientiere mich an die Vorlesungsunterlagen. Ich sage auch nicht wie gut ich die Mathe-Klausur bestehen möchte. Reicht mir die Note 4 oder ich will mit Note 1 bestehen. Alle diese Aspekte müssen uns bei der Zielsetzung klar sein. Denn nur klare Ziele führen uns zum Erfolg!

Prioritäten setzen! Die Voraussetzung für eine Effektive Periodisierung der Aufgaben ist, dass wir über unsere Ziele informiert sind und unsere Möglichkeiten und die Hindernisse kennen. Erst diese Informationen versetzen uns in der Lage die richtige Prioritäten zu setzen und unser Zeitmanagement effektiv zu planen. Denn häufig ist es so, dass wir uns mehr Ziele setzen als wir sie, mit unserer Zeit und Möglichkeiten, erfüllen können. Daher ist es für ein zielorientiertes Lernen unausweichlich die richtige Prioritäten zu setzen und das Zeitmanagement effektiv zu planen. Und das macht man wie folgt: 

Aufgaben erst nach ihrer Wichtig- und Dringlichkeit in Gruppen aufteilen. Wobei Wichtigkeit vor Dringlichkeit geht. Man kann z.B. die Aufgaben nach ihrer Wichtigkeit in Rot, blau und grün aufteilen. 

Rot: sehr wichtig – sofort erledigen

Gelb: Wichtig – bis zum … erledigen

Blau: Weniger Wichtig – erst bei Gelegenheit erledigen

Effektiv lernen! Viele denken, dass nur wenn man viel lernt, wird man beim Lernen erfolgreich sein. 

Das ist nicht ganz richtig. Denn wir müssen nicht viel lernen um erfolgreich zu sein. Wir müssen nur effektiv lernen. Effektiv lernen bedeutet, dass man zielorientiert das Relevante und das Notwendige tut um das Ziel zu erreichen. Effektivität setzt ein gutes Zeitmanagement und unsere unabgelenkte Aufmerksamkeit voraus. In diesem Zusammenhang ist es besonders wichtig, dass wir unsere wertvolle und sehr knappe Zeit nicht mit nebensächlichen und unwichtigen Dingen verschwenden. Unsere Aufmerksamkeit kann von Außen durch z.B. Anrufe, Email-Lesen, spontane Besuche oder laute Umgebung abgelenkt werden. Innerlich sind wir abgelenkt wenn wir z.B. innerlich unruhig, unausgeglichen oder unmotiviert sind. Diese Störungen rauben unsere Zeit und fressen unsere Energie. Um effektiv lernen zu können, sollten wir sowohl innerliche als auch äußerliche Ablenkungen zu vermeiden.

Ähnliche Beiträge:

Simon